Skip to content

Stille Post

8. Januar 2013

Meine Nachbarin fragte, wie es im Zirkus war.
Was für ein Zirkus? Soviel Theater hatten wir doch gar nicht!
Na, die Karten, die sie uns in den Briefkasten gelegt hat, die meint sie.
Ich runzele die Stirn. In meinem Briefkasten war nix außer Rechungen und Werbung.
Und die Werbung, die pfeife ich immer unbesehen ins Altpapier. Außer vor Weihnachten.
Da hatte ich so viel zu tun, da habe ich sie sofort in die Mülltonne gesteckt. Erst recht ungeöffnet.
Also schalte ich die Außenbeleuchtung ein und wühle im Müll…..
Nix, keine Zirkuskarten.
Ach, ich brauche auch keinen Zirkus – daheim kann ich den auf Socken erleben!

Advertisements

From → Kolumnen

6 Kommentare
  1. claus1955 permalink

    Der Artikel ist nett, aber wenn man mit Werbung Geld verdienen muss, sind die Mülltonnenstopfer Überlebensschwermacher.

  2. Falk permalink

    Ich habe mir, nach 10 Jahren eigene Wohnung, und ständigem Wegwerfen der Werbung endlich mal ein Schild gebastelt, das das bitte unterlassen wird.

  3. Ich habe das auch. Handgeschrieben und mit Tesa. Wenn’s ausgeblichen, mache ich es neu. 🙂

  4. Gefällt mir! Und ich liebe Werbung! Am liebsten von Baumärkten, wahrscheinlich habe ich doch zuviel Testosteron abbekommen … LG von der Pauline 😀

    • 😀
      Letztens habe ich Werbung für Hochstände bekommen. Also Jägersitze. Herrlich! 😀 Da hab ich auch vor und zurück geblättert! Von Kiefer bis Metall, voll- halb- und nichtverkleidet, alles bei….. blöd, das hab ich jetzt vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s