Skip to content

Schandtaten

28. September 2016

So angenehm das neue Leben mit der ausgetauschten VisitorIn ist; wir wollen die alten Schandtaten nicht vergessen. Nehmen wir zum Beispiel meine Kürbispflanze. Mein Mann und ich essen unheimlich gern Kürbissuppe. Pubertikel und Geflügel bekommen zwar das große Kotzen – aber das ist uns Alten egal. Nach drei Jahren Bedenkzeit rang ich mich zu einer eigenen Zuchtpflanze durch. Um eine gescheite innere Verbindung zwischen uns aufzubauen, kaufte ich nicht etwa das fertig ausgebrütete Pflänzchen im Topf, nein, ich zog selber an! Aus einer Tüte mit sechs Kernen ging ein einziges kräftiges Pflanzenkind hervor. Das sollte es sein! Ich hegte es und goss und jätete, es sollte dem Kleinen an nichts fehlen: Der Grünling war mein drittes Kind.
Er dankte es mir und steckte zu meiner Freude täglich eine neue gelbe Blüte auf.
Doch über jeder Nacht verschwand die Blüte wieder. Bis auf den Strunk. Mein Kürbisnachwuchs mühte sich redlich, wochenlang.
Er tut es immer noch, doch nicht einer einzigen Frucht gelang es, der VisitorIn und ihrer Mischpoke zu strotzen.
Nun sieht es Ende September so aus, als wenn es dem ersten Bällchen gelänge, dem Blütenstadium zu entwachsen …
Schauen wir mal, was der Winter dazu sagt!

schnecke

Advertisements

From → Aus dem Clan

30 Kommentare
  1. Du hättest wahrscheinlich einen (goldenen) Käfig um deine Kürbisblüte bauen müssen – engmaschig, damit sich Frau Visitorin nicht durcharbeiten kann.

  2. Kalaueralarm: Kürbissuppe mit ganze Früchten… ich schmeiß mich wech, echt gezz.

  3. na ja, den ganzen Kürbis brauchst du wohl nicht…

  4. Hauptsache die Visitorin lässt euch einen Happen fürs Süppchen übrig.

  5. Schneckenkorn reichlich scheint zu wirken..
    LG KuR

  6. Im nächsten (Kürbis)Jahr würde ich es mal mit einem abschreckenden Elektro-Zaun versuchen.

  7. ich glaub nicht das ich nach der traurigen Geschichte heute schlafen kann :-)

  8. Du könntest auch einen breiten und tiefen Wassergraben rund um dein Kürbisgewächs ziehen. Die Spezies, zu der die Visitorin gehört, kann meines Wissens nicht schwimmen. ;-)

  9. Herzchen, ich kann dir sagen! Im (vor)letzten Jahr hatten wir super (!) tolle Pflanzen, doch dann kamen die Erdwürmer. Diese verflixten Kriecher haben mir die Pflanzen, die ich über die Eisheiligen hinweg gehegt und gepflegt hatte, einfach so von unten weg gefressen. Sie haben die Pflanze einfach nach unten durch die Erde inhaliert. Gerade habe ich noch nach ihnen gesehen und plötzlich guckt nur noch ein grünes Spitzchen aus dem Boden. Ich habe echt gedacht, mich will einer auf den Arm nehmen! Aber ich habe sie mir geholt! Ich habe gebuddelt, bis ich die Ursache gefunden habe :devil: Ich habe sie dann auch ein Tellerchen drappiert und sie den Vögeln serviert :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: