Skip to content

Heizung defekt? Ich mach mir warme Gedanken!

18. Januar 2018

Freitags fällt bei uns daheim gerne die Heizung aus. Das ist im Winter ziemlich regelmäßig so – doch was echt schwerwiegend: Es passiert in der Nacht auf den letzten Arbeitstag der Woche.

Zum Glück ist unsere Heizung dann nicht wirklich kaputt, sie erleidet nur einen spontanen Druckabfall. In weniger als einer Minute und ohne ein akustisches Signal abzugeben, entleert sie ihre Blase. Einfach so, zack, uriniert sie das Wasser ins Loch. Sie müssen sich das Loch wie eine dieser kultursensiblen Toiletten vorstellen, nur eben bei uns im Keller zwischen den karrierten Fliesen. Ruckzuck ist die Heizung fertig und guckt dann verklärt. Das hat sich vor ein paar Jahren sanft eingeschlichen – in diesem Winter passiert das ständig.

Unter der Woche bimmelt mein Wecker immer Schlag sechs Uhr – mein Mann steht fast zwei Stunden später auf. Dafür dauert sein Arbeitstag aber auch etliche Stunden länger als meiner. Wenn mein Gatte zurück nach Hause kommt, schlafe ich schon fast wieder.

Vielleicht hat sich die Heizung darum überlegt, sie hilft unserem Zusammensein ein wenig auf die Sprünge und pfeift meinen Gatten nun regelmäßig einmal pro Woche mit den Hühnern aus den Federn. Das mit dem Wassernachfüllen im Heizungskeller gehört nämlich zu seinen Aufgaben. Erschwerend gesellt sich hinzu, dass die Heizung mit schlichtem Wassertrinken nicht mehr zufrieden ist. Neuerdings verlangt sie nach weiterer Zuwendung. Mein Mann drückt dann hier ein paar Knöpfe, bis sie aufhört zu blinken; er dreht da ein wenig an zwei Schräubchen herum, bis sie zufrieden losschnurrt – kurz: Er streichelt sie und spricht mit ihr, bis sie ihren Dienst tut. Die Heizung ist weiblich. Eindeutig.

Warum erzähle ich Ihnen das jetzt? Sicher haben Sie eigene Probleme mit ihren technischen Geräten. Ja, da sehe ich auch ein und das tut mir auch leid – aber mein Mann ist diese Woche unterwegs. Und morgen ist Freitag! Oh Gott, oh Gott, oh Gott …

Schneemann wärmt sich am prasselnden Kaminfeuer

Advertisements

From → Kolumnen

83 Kommentare
  1. Da hilft nur warme Gedanken machen. Oder Tee trinken.☕
    Aber vielleicht hat sie auch ein Einsehen, da sie weiß das der Herr des Hauses abwesend ist.

  2. calleogclaudia permalink

    Genau 🙂 Selbst ist die Frau 👍🏻 Alles Gute für die kommende Nacht.

  3. Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Heizung an Blasenschwäche leidet. Fachmänner sprechen auch von einem defekten Ausdehnungsgefäß. Dann hat das durch die Heizung erwärmte Wasser keine Platz mehr, sich auszudehnen, und muss über das Überdruckventil raus. Diese spontanen Entleerungen müssten dann bevorzugt bei kälteren Außentemperaturen (wärmeres Heizungswasser) auftreten.
    Kurzfristig könnte auch helfen, wenn nicht zu viel Wasser nachgefüllt wird (geringer Fülldruck). Das klingt zwar paradox, aber dann bleibt mehr Spielraum bei der Erwärmung …

    • Das klingt logisch!
      So ein Ausdehnungsgefäß haben wir hier schon mal ausgetauscht, ich erinnere mich.
      Mensch, das werde ich mal besprechen, das wäre ja megatoll, wenn sich so die Blasenschwäche beheben ließe!
      Dankesehr! ❤

  4. Liebe Anke!

    Ich kann es Dir nachfühlen. Auch hier hat sich unsere Heizung ein sehr spezielles Eigenleben angeeignet. Sie fällt leider nicht so absehbar an immer denselben Tagen aus, aber meist dann, wenn man sie braucht. Im Winter eben oder wenn es saukalt ist. Ich habe mittlerweile einen großen Vorrat an warmen Decken neben mir gebunkert, so dass mir im Notfall nicht die Hände abfrieren und ich noch rasch eine SOS-Mail zu den Bloghütten senden kann. Ich rate also dringend, den Textilienbedarf nachzurüsten … oder eben doch in ein wärmeres Land zu ziehen 🙂

    Liebe Grüße aus dem Orkan Friederike
    Mallybeau

    • Guten Morgen liebste Mally von der Alm,
      Decken habe ich auch griffbereit. Und Kirschkernkissen. Gut, dass der Strom aus der Steckdose und nicht aus der Heizung kommt.
      Friederike habe ich hier auch eine. Was ein Schreck, meine Mülltonnen sind gerade schon gegen die Garage geflogen. Ehe die Stühle und der Tisch da auch hinwollen, habe ich sie lieber reingestellt. Mann, hoffentlich geht das gut, da draußen. Als ich eben die Mülltonnen aus dem Tor klaubte, brach irgendwo in der Nähe der erste Baum … :-O

      Zitternd aus Mülheim an der Ruhr ❤

  5. Heizungsausfälle im Winter grenzen an Körperverletzungen. Da kann ich dir samt Kinderschar nur einen Saunabesuch empfehlen …

    • Jetzt sorg ich mich vorrangig auch noch darum, dass mein Dach oben bleibt und meine Bäume ums Haus stehen bleiben! HILFÄ! :-O

      • Ich halte alle Daumen und der Mops 4 Pfoten!

      • Ihr guten, guten Leute! 😀
        Bis jetzt ist alle roger, ich zittere weiter, sehe aber Hoffnung aufziehen. Wenn sie früh beim Aufstehen läuft, tut sie das normalerweise weiter. Nächsten Freitag isser wieder da, bis dahin schaffen wir das bestimmt! 🙂

  6. Ohweia. Ich drücke die Daumen, dass die Heizung ein Erbarmen hat!

  7. Heizungsprobleme lohnen sich ja nur im Winter, deshalb treten sie da besonders häufig auf. Ich hoffe jetzt mal, Du bewunderst meine logischen Fähigkeiten? Uns hatten sie gestern (geplant) den halben Tag den Strom abgedreht, das hat unsere Heizung auch nicht begeistert, inzwischen tut sie ihren Dienst aber wieder. Mein Tip wäre ja, Euer Dingsi entweder mal mit einem Fachmann zu beglücken oder mit Verschrottung zu drohen, das hilft oftmals ganz gut. Bei unseren Obstbäumen hundertprozentig. Ansage an Baum: Entweder nächstes Jahr … Kilo Äppel oder ab ins Feuerloch! Warum also sollte man eine doofe Heizung, mit der man ja nicht mal wie mit einem Baum ständig reden muss, nicht auch in Angst und Schrecken versetzen können?
    Ich drück alle Daumen, dass das Müllersche Domizil warm bleibt und der Sturm außer den kullernden Mülltonnen keinen Schaden anrichtet!
    Liebe Grüße – Regina (noch ohne Sturm und ohne Schnee…)

    • Bei den Appelbäumen wirkt das?
      Aber, was ist, wenn ich der das androh und dann streikt sie erst recht?
      Ist immerhin weiblich, so eine Heizung …
      Ich überdenk das noch mal in Ruhe und mache eine pro-und contra Abwägung.
      Einen halben Tag im Winter ohne Strom??
      Wieso das denn? :-O
      P.S.: Ich will nicht frieren!

      • Stimmt, DER Appelbaum, DIE Heizung. Männer lassen sich eindeutig besser erpressen 😉 Aber es gilt ja auch Versuch macht kluch.
        Strom war weg wegen Nacharbeiten vom Oktobersturm, da saßen wir drei Tage im Dunklen und so ganz war das wohl bisher noch nicht gerichtet. Vielleicht zeigt sich ja heute noch, ob sie vernünftig gearbeitet haben…
        P.S.: Wer will schon frieren….

      • Und dann braust heute gleich wieder einer durchs Land. Pass man auf, das hätten die sich gestern sparen können. ich seh das eh so: Wenn man dran ist, ist man dran … 😉

      • Nö, uns scheint es GsD verschont zu haben. Ein paar Flocken, die gleich wieder getaut sind, ein bisschen kräftigerer Wind – das war’s. Kein Vergleich mit westlichen Gefilden. Insofern war das Frieren gestern dann doch nicht umsonst 😉

      • Zum Glück!
        Hier in Mülheim ist wieder einiges passiert. Allein in meiner Nachbarschaft. Gerade war ich draußen ums Haus gucken, da röhren vier verschiedene Motorsägen. Jetzt kommt gerade von links noch eine weitere dazu.
        Ich bin so froh, dass meine Bäume standgehalten haben ❤

  8. das sind doch wirklich tieferliegende depressionen, bei eurer heizung. kann ich auch verstehen. da wäre doch eindeutig eine intensive therapie nötig. sie schreit ja förmlich nach hilfe. die arme! da müsst ihr mädels auf alle fälle zusammen halten! und das männel soll sich mal kümmern. 😉

    • 😀
      Macht er. Ich werd mal unauffällig gucken, was so ein neuer Ausgleichsbehälter kostet, den „Irgendwer“ vorschlug.
      Vielleicht möchte die Heizung ja nur ein neues Schmuckstück. Rot sind die Dinger. Bei Frauen ja nichts ungewöhnliches. der Appelbaum bräcuhte dann was in blau.
      Also ein Bier. 🙂

  9. Du meine Güte

    Musst du dir einen Heizlüfter kaufen. Der heizt wie geschmiert.
    Ich weiß das, weil ich am WE auf Helgoland war und es im Duschkabinett des Hotels
    keine Heizung gab. Ich hab mir den Popo abgefroren, weil ich echt nicht wusste, was dieses kleine E-Teil, das da rumstand, zu bedeuten hatte.
    Dann hab ich es aber, pfiffig wie ich bin, *lol* an die gesuchte und gefundene Steckdose angeschlossen und *zack* war es warm.
    Menno, keine Heizung UND Sturm, DAS hast du NICHT verdient !!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Brigitte

  10. Oh, die Heizung ist inkontinent. Gibt’s da was von Ratiodings? Vielleicht steht ja auch was in der Apothenrundschau.

  11. Das liest sich so als wär ne Wartung fällig ist. Bestimmt kostenintensive Reparatur. Nachttöpfchen hinstellen reicht ja wohl kaum.
    Ich würde mich an deiner Stelle dick einmummeln und Grog trinken…das hilft übergangsweise. 🍵
    Liebe Grüße
    Ellen 💌

    • Mach ich, mach ich. Also, das mit dem Einmummeln! Nachttopferl schon deswegen nicht, weils das Gepiesel ganz unten rauslässt. Man könnte vielleicht ein Katheter anschließen, aber das ist sehr intim und befüllt sie ja auch nicht wieder von selber. Wobei mancher auf EigenurinThearpie schwört …
      Soll ich mir das im Keller mal genau angucken?

  12. Es heißt ja auch „Heiz-Körper“…. 🙂

    • Körper, ja genau!
      Und weißt du was? Er ist auch immer noch schön warm. Trotz dass Freitag ist! 😀

      • Manchmal reicht es schon, wenn kein Kalender in der Nähe der Heizung steht. Oder mit deren Gefühl stimmt was nicht, frei nach Loriot. 🙂

      • Wenn sie denkt es ist immer Donnerstag passt das also?
        Herrlich!
        Dann red ich ihr nachher ein, es sei Samstag! Das passt besser 😀

  13. Heizungen können ja solche Diven sein! Unsere Gastherme hatte sich eine Zeitlang angewöhnt, immer ausgerechnet dann eine Fehlschaltung zu haben, wenn ich unter der Dusche stand. Den Wasserstrahl innerhalb einer Sekunde von 38° auf schlappe 16° runterzukühlen, mag Pfarrer Kneipp gefreut haben, ich hingegen bin dann alles andere als „amused.“

    Ich glaube aber auch, dass Heizungen/Thermen lesen können. Nachdem ich einmal demonstrativ den Prospekt eines Konkurrenzherstellers auf dem Küchentisch habe liegen lassen, war schlagartig Schluss damit. 😀

    • Hahahahahaha … 😀
      Das mach ich auch gleich mal! Ich googel nach einer neuen, dann geh ich runter in den Keller und vergess das Handy dort.
      Das muss es sein. Danke! ❤

  14. Ich Plage mich damit nicht ab, solche Schäden gehören in die Hände eines Fachmannes. Denke, das spätestens der Schornsteinfeger der Heizung den Garaus macht.
    Lieben Gruß, Ewald

  15. Na, du tauchst ja nach langer Zeit mit einer Horrormeldung wieder hier auf – Im Winter einen Heizungsausfall zu haben ist ja völlig außer der Zeit – im SOMMER stört das ja eher weniger, auf heißes Wasser kann man notfalls mal ein paar Stunden verzichten. – Aber mit guten und besten Ratschlägen wurdest du ja schon reichlich bedacht. – Deine Mülltonne hätte ich nicht gebraucht, aber aus dem 8. Stockwerk auch nicht bemerkt.
    Aber etwas anderes ist mir aufgefallen. Ich weiß jetzt, warum Müllers nur zwei Kinder haben: „Dafür dauert sein Arbeitstag aber auch etliche Stunden länger als meiner. Wenn mein Gatte zurück nach Hause kommt, schlafe ich schon fast wieder.“ So ist das im reichen Deutschland – die Ehepaare sehen sich kaum noch, weil sie so viel und so lange arbeiten müssen.
    Gut, dass Friederike weg ist – nach der kann jetzt keine Familie mehr ihr (drittes) Kind benennen 🙂

    • Hahahahahaha … 😀
      Ja, so wird das sein! 😀

      Ich kennen zwei Friederikes, die haben es dieser Tage bestimmt nicht leicht. Ich trete da am Donnerstag auch noch nach, ich hab auch was erlebt. 😀
      P.S.: Alle Mülltonnen wieder da 😉

  16. Hach ja… Die Heizung. Seit unserem kleinen Loch-Problem (warum Schrauben da bleiben sollten, wo sie sind), gluckert sie jetzt dauernd. Der Mann hat heute auch war ein geschüttet im Keller. Und ich hoffe sehr, dass sich dafür nicht wie bei euch einschleicht. Und, dass sie bei euch auch ohne Mann brav lief?

  17. Vielleicht ist eure Heizung ja bi, dann lässt sie sich von dir auch umschmeicheln und wieder in Gang bringen. 😉

  18. Liebste Frau GoodWord,
    ich hoffe, Du bist nicht erfroren, aber nachdem Du noch Kommentare schreibst, scheinen auch die Finger noch funktionstüchtig zu sein! Da wünsche ich Dir von Herzen ein wärmeres Restjahr. 😉 Jaja, Heizungen sind so ein Thema für sich. Wir haben eine Fußbodenheizung in der Wohnung, die auch mehr als eigenwillig heizt. Es gab Winter, in denen wir bei 25°C Raumtemperatur im T-Shirt unterm Christbaum saßen, weil sich das Ding einfach nicht steuern ließ. Die Nebenkosten waren dementsprechend! Nachdem grummelnderweise doch mal ein Funkthermostat eingebaut wurde, ist es im Wohnzimmer eher kühl jetzt im Winter. Dafür ist das Esszimmer bullig warm, in dem angeblich gar keine Fußbodenheizung verlegt ist. Äh, anscheinend doch, denn die Wärme kommt definitiv von unten. Wer eine Heizung hat, kann was erleben, so viel steht fest.
    In diesem Sinne – bald ist wieder … Freitag. Viel Glück!
    Viele Grüße,
    Doris

    • Hahhahahha … 😀
      Ja, meine liebe Frau Doris, es ist alles gut gegangen. Diesen Freitag bin ich nicht allein daheim, dem schaue ich entspannt entgegen.
      Solche lustige Heizung hatte ich auch mal. In München. Fußbodenheizung und es kam so scheiße heiß durch den Teppich dass mir die Haare gewwackelt haben. Je kälter es draußen wurde, desto mehr Gas gab mein Fußfön.
      Also hab ich alle drei tage den Hausmeister gequält. Er hat auch immer weiter runter gedreht, doch bei mir änderte sich nichts. dafür ging ihm der rest der Bewohner der Etage danna uf den Sack, wieso es denn so kalt sei. 😀
      das war dann wohl auch der Grund, warum ich in den Ruhrpott zog. Also, rückblickend betrachtet … 😀
      Hau rein, verlagert doch das Sofa auf den Esstisch! 😀
      Gruß und Kuss ❤

      • Ich kriege langsam den Verdacht, es hat was mit dem Großraum München zu tun, wenn ich so von Deinen Erfahrungen lese! Mensch, die Sache mit dem Rückzug Richtung alte Heimat will wohl doch mal überdacht werden. RLP, NRW – da ist die Heizungswelt irgendwie in Ordnunger. (Sorry fürs Neudeutsch, habe zu oft diese „zusammener“-Toffif**-Werbung in der Glotze gesehen!)

  19. 😂. Mein Problem ist anders herum: die Heizung wurde viel zu warm, zu heiß….. kochend. Das konnten mein Vermieter und ich mit neuen Heizungsventilen beheben. Jetzt fallen die neuen Heizungsventile ab und zu einfach ab und dann wird die Heizung wieder zu heiß….
    Ich finde es so toll zu lesen, das ich nicht die einzige bin, die mit ihrer Heizung Probleme hat.

    • 😀
      Zu heiß ist genau so schlecht. Macht keinen Unterschied, ob eingefroren oder ausgebacken. So ein Mist aber auch! 😀
      Dauert nicht mehr lange, dann kriegen wir wieder Erderwärmung, dann können sich unsere Heizungen erholen. Vielleicht überlegen die sich das mit der Zickerei dann ja über Sommer … 🙂

      • Richtig! Sie dürfen nicht die Herrschaft übers Haus übernehmen. Ich komme mir manchmal wie ein Heizungsdompteurin vor……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: